Veranstaltung
Prozess gegen ELA
Prozess gegen 17.November
Haftbedingungen
Solidarität
Staat&Repression
Presse
Erklärungen
Fotos und Plakate
Hintergrund
Aktuelles
Europäisches Sozialforum
in Athen 2006


MAIL

Übersicht bewaffneter Aktionen von ELA, 17. November und anderen bewaffneten Gruppen

1975

  • 29. April 1975: Brandanschläge auf 8 us-amerikanische Autos in Elefsina - ELA

  • 20 Juli 1975: Brandanschläge auf nationales Tourismusbüro in Vula und Vuliagmeni - ELA

  • 1. November 1975: Bombenanschlag auf PIX-Kaufhäuser in Athen - ELA

  • 23. Dezember 1975: Erschießung des CIA-Chefs in Athen Richard Welch - 17 N

1976

  • 29. Januar 1976: Sachschaden auf einer Ausstellung der Industrie Pitzos in Athen - ELA
  • 27. Februar 1976: Anschlag auf American Express und Chase Manhattan Bank - ELA
  • 6. März 1976: Brandsätze zerstören 6 Busse und verursachen Schäden an weiteren 8 Bussen der Athener Verkehrsbetriebe, gegen die Privatisierung der Athener Verkehrsbetriebe – ELA
  • 2. April 1976: Anschlag auf die Zentrale der American Expressbank in Athen - ELA
  • 10. September 1976: Brandsatz, der nicht gezündet hat auf Büros der Industrie und Handelskammer – ELA

  • 11. September 1976: Anschlag auf Büro der Firma Skalistiri (zur Unterstützung von Streiks) - ELA
  • 14. Oktober 1976: Anschlag auf zwei Geschäftstellen von Siemens in Athen - ELA

  • 13. November 1976: Anschlag auf eine Baustelle für ein Büro der polizeilichen Sondereinheiten – ELA

  • 13. November 1976: fehlgeschlagene Bombenanschläge auf LKWs und Automaten von PIX und Coca Cola - ELA

  • 14. Dez. 1976: Exekution des Juntafolterers Evangelos Mallios - 17 N

1977

  • 15. Januar 1977: Brandanschlag auf Kino Atticon in Piräus gegen den Entebbe-Film – ELA

  • 12. Februar 1977: Anschlag auf Kino das den Film „Einer flog über das Kuckucksnest“ gezeigt hat - ELA

  • 20. Febuar 1977: Anschlag auf das Warenlager der Firma Stasinopoulou - ELA

  • 22. Febuar 1977: Anschlag auf Geschäft der multinationalen Firma Pessine – ELA

  • 30. März 1977: 14 amerikanische Autos abgebrannt in verschiedenen Gebieten Athens - ELA

  • 2. Mai 1977: Sachschaden auf das Gebäude der Firma Skaistiri und fehlgeschlagener Angriff auf das Gebäude Bodosakis Brandanschläge - ELA

  • 14. Juli 1977: Bombenanschlag auf Filialen von American Express – ELA

  • 9.Oktober 1977: Bombenanschlag auf amerikanischen Offiziersclub der Militärbasis in Athen - ELA

  • 20. Oktober 1977: versuchter Brandanschlag auf Siemens gegen die Morde in Stammheim, bei der Schiesserei kam Christos Kassimis ums Leben (Gründungsmitglied der ELA) - ELA

  • 15. November 1977: Brandanschlag auf das Büro der faschistischen Partei - LEA > „Volksrevolutioärer Kampf“

  • 20.November 1977: zwei Bomben gegen Bosch und Brandanschlag auf Warenlager von Bosch wegen der Toten in Stammheim - ELA

1978

  • 1. Juli 1978: Brandanschlag auf 7 Busse der Athener Verkehrsbetriebe gegen die Privatisierung - ELA

  • 30. Juli 1978: Brandanschlag auf nationales Tourismusbüro in Alimos - ELA

1979

  • 13. Januar 1979: Bombenanschlag auf Polizeiwagen vor einer Polizeistation in Athen – ELA

  • 30. Januar 1979: fünf Bomben zerstören fünf Busse in Busstation – ELA

  • 31. Januar 1979: Hinrichtung des Folterers aus der Militärdiktatur Petros Babalis - 17N

  • 12. März 1979: Brandanschlag auf zwei Busse der Athener Verkehrsbetriebe - ELA

  • 19.März 1979: Brandanschlag auf vier Busse der Firma Mazda - ELA

  • 14. April 1979: Bombenschlag auf Büro der Industrie und Handelskammer in Athen - ELA

  • 27. April 1979: Angriff auf Finanzamt in Athen - ELA

  • 22. Mai 1979: Bombenanschlag auf das Arbeitsgericht in Athen - ELA

  • 8.Juni 1979: Bombenanschlag auf Büro der griechischen Tabakindustrie - ELA

  • 7. Juli 1979: zwei Bomben im Warenlager der Firma Petzetakis zur Unterstützung der Streik - ELA

  • 12. Juli 1979: Bombe auf Firma der Flughafengesellschaft - ELA

  • 26.Juli 1979: Bombenanschlag auf das Gebäude des Bildungsministerium - ELA
  • 10.August 1979: zwei Bomben auf das Gebäude der Athener Verkehrsbetriebe - ELA

1980

  • 16. Jan. 1980: Exekution des Vize-Direktors der Polizei-Sondereinheit MAT Pantelis Petrou (Geheimdienstoffizier während der Junta) und seines Fahrers, Polizeioffizier Sotiris Stamoulis - 17 N

  • 9. Mai 1980: Bombenanschläge auf 22 us-amerikanische Autos in Athen - ELA

  • 18.Juli 1980: Brandsätze auf vier Kühllaster der Firma Marinopoulos (größter Supermarkt in Griechenland)- ELA

  • August 1980: Bombenanschläge auf zwei LKWs der Stadtreinigung – ELA

  • 28.August 1980: Bombenanschlag auf das Gebäude des nationales Tourismusamtes in Athen - ELA

  • 18. Oktober 1980: Bombenanschlag auf Gebäude der nationalen Versicherung – ELA

  • 30.Oktober 1980: Bombenanschlag auf die Stromversorgung der Firma AE Psigia Ellados - ELA

  • 12. November 1979: Bombenanschläge auf Supermarkt Dimitra und Mainopoulos in Athen - ELA

  • 19. Dezember 1979: Anschlag auf die Kaufhäuser Minion und Katranzos - ELA

1981

  • 26. Januar 1981: Brandbomben auf Büro der nationalen Elektrizitätsgesellschaft - ELA

  • 17. April 1981: Bombenanschlag auf das Auto eines libanesischen Falangisten, war Unternehmer in Griechenland - ELA

  • 5. Mai 1981: Bombe zerstört das Auto des 1. Sekretärs des politischen Büros der amerikanischer Botschaft Luis Jensen - ELA

  • 8. Mai 1981: vier Bombenanschläge auf Polizeistationen in Athen - ELA

1982

  • 31. März 1982: zwei Bomben im Haus des us-amerikanischen Botschafter - ELA

  • 26. April 1982: zwei Bomben auf IBM - ELA

  • 27. April 1982: Brandanschlag zerstört das Auto des CIA-Agenten Stanislaw Walegra - ELA

  • 2. Juni 1982: Angriff auf amerikanische Autos und multinationale Firmen - ELA

  • 3. Juni 1982: fehlgeschlagener Bombenanschläge auf drei amerikanische Banken in Athen - ELA

  • 2. Juli 1982: dreifacher Angriff auf Ziele israelischen Interesses, aus Solidarität mit den Palästinensern und drei Bomben auf amerikanische Ziele - ELA

  • 31.Juli 1982: Bombenanschlag auf das Büro griechischer Reeder - ELA

1983

  • 13. April 1983: fehlgeschlagener Bombenanschlag auf saudiarabischen Botschafter in Athen - Omada Epanastatikis Laikis Allilegiis- „Gruppe revolutionärer Volkssolidarität

  • 15. November 1983: Exekution des höchsten amerikanischen Militärs in Griechenland Marineoffizier George Tsantes und seines Fahrers Nikos Veloutos - 17 N

1984

  • 3. April 1984: US-Army Sgt. Robert Judd angeschossen - 17N

  • 30. September 1984: dreifacher Bombenanschläge auf die Gebäude des Industrieministerium, des Arbeitsministeriums und das Büro der staatlichen Gewerkschaft - ELA

1985

  • 21. Februar 1985: Erschießung des Eigentümers der konservativen Zeitung „Apogeumatini“ Nikos Momferatos als CIA-Agent, sein Leibwächter Panayiotis Roussetis wird tödlich verwundet - 17N

  • 1. April 1985: Hinrichtung des Staatsanwalts Theophanopoulos - anti-staatlicher Kampf

  • 15. Mai 1985: Christos Tsoutsouvis (anti-staatlicher Kampf) bei Feuergefecht erschossen, 3 Polizisten tot, 2 Genossen können fliehen

  • 1. Juli 1985: Bombenanschlag auf das Hotel Apollon Pallas und mehrer Kilo Sprengstoff wurden vor der amerikanischen Militärbasis in Athen gefunden - ELA

  • 26. November 1985: Autobombenangriff auf einen Omnibus der MAT. Ein Toter, 14 Verletzte. Der Angriff war die Antwort auf den Mord an einem 15-jährigen Anarchisten (Michalis Kaltezis) durch einen Polizisten - 17N

1986

  • 19. Februar 1986: Bombenanschlag auf das Umweltministerium – ELA

  • 18. März 1986: zwei Bomben auf das Gebäude der griechisch-amerikanischen Union - ELA

  • 8. April 1986: Exekution des Stahlindustriellen Dimitris Angelopoulos als typischen Vertreter der griechischen Bourgeoisie - 17N

  • 15. Juni 1986: Brandanschlag auf das Büro der Regierungspartei PASOK -Anarchistische Aktion

  • 26. Juli 1986: dreifacher Bombenanschlag gegen : Büro der Firma Piraiki-Patraiki, Firma Skalistiri und eine weitere, ein Polizist verletzt - ELA

  • 12. August 1986: Angriff mit Mollis gegen Citybank - ELA

  • Oktober 1986: dreifacher Bombenanschlag auf zwei Arbeitsämter und staatliche Gewerkschaft – ELA

  • 5. Oktober 1986: Serie von Bombenanschlägen gegen Finanzämter als Antwort auf eine große Steuererhöhung, die hauptsächlich die arbeitenden Menschen traf - 17N

  • 11. Oktober 1986: Bombenanschlag auf das Athener Rathaus - ELA

  • 20.Oktober 1986: Bombe auf Polizeistation in Athen - ELA

1987

  • 4. Februar 1987: Schuss in die Beine des Arztes Kapsalakis, als Warnung an eine Clique von Ärzten, die sich durch Ausbeutung bereicherte - 17N

  • 11. Februar 1987: Anschlag auf Büro des Finanzministeriums - ELA

  • 24. April 1987: Bombenangriff auf einen Omnibus mit US-amerikanischen Soldaten. 17 Verletzte - 17 N

  • 30. April 1987: zwei Anschläge auf Finanzämter und ein Anschlag auf das Büro der Firma Union Carbitt - ELA

  • 14. Mai 1987: zwei Bomben auf Landwirtschaftsministerium - ELA

  • 29. Juni 1987: Hinrichtungsversuch gegen den Präsidenten der staatlichen Gewerkschaften - 1.Mai

  • 10. August 1987: Erneuter Angriff auf einen Bus mit US-amerikanischen Soldaten - 17N

  • 19. August 1987: Bombenanschlag auf Finanzministerium - ELA

  • 19. September 1987: zwei Bomben auf PIEX - ELA

  • 1. Oktober 1987: Schiesserei mit Polizei, Michalis Prekas erschossen und zwei Genossen verhaftet (Marinos, Smirneos)

1988

  • 22. Januar 1988: Bombenangriff auf den CIA-Agenten George Karos - 17N

  • 1. März 1988: Exekution des Großindustriellen Alexandros Athanassiadis-Bodossakis -17N

  • 23. März 1988: Bombenangriffe auf Autos türkischer Diplomaten - 17N

  • 27. April 1988: Bombenanschläge auf zwei Finanzämter und eine Polizeistation Thessaloniki - ELA

  • 21. Mai 1988: drei Bombenanschläge auf eine Disko, ein Kaffee und eine Polizeistation - ELA

  • 28. Juni 1988: Exekution des ranghöchsten Militärattachés der USA, William Nordeen durch eine Autobombe - 17N

  • 5. Juli 1988: zwei Bomben auf Ämter des Industrieministeriums - ELA

  • 15. August 1988: Überfall auf eine Polizeistation, bei dem Waffen, Uniformen und Stempel erbeutet wurden - 17N

  • 2. Dezember 1988: drei Anschläge: europäische Investitionsbank, EG-Büro, ein weiteres Gebäude - ELA

1989

  • 10. Januar 1989: Schüsse in die Beine des Staatsanwalts Costas Androulidakis, der wegen schlechter medizinischer Versorgung an Blutverlust stirbt. - 17N

  • 18. Januar 1989: Knieschuss auf Staatsanwalt Panayiotis Tarasouleas. Beides wegen ihrer Rolle in Prozessen zwischen Unternehmern und Arbeitern - 17N

  • 23. Januar 1989: Hinrichtung des Staatsanwaltes Vernardos - 1.Mai

  • 22. Februar 1989: Bomben gegen zwei Villen und ein Apartment griechischer Geschäftsleute - 17N

  • 10. April 1989: Bombenanschlag auf den Vorsitzenden der Richtervereinigung Samouil - 1.Mai

  • 8. Mai 1989: Bombenangriff auf den PASOK Minister George Petzos - 17N

  • 25. Mai 1989: gleichzeitige Bombenanschläge in Athen und Thessaloniki auf Gebäude der staatlichen Versicherungen - ELA

  • 1. Juni 1989: Bombenanschlag auf das Gebäude des Justizministeriums - ELA

  • 8. Juni 1989: zwei Briefbomben gegen zwei Journalisten, als Warnung (explodieren nicht) - ELA

  • 13. Juni 1989: drei Bombenanschläge auf Gebäude des Innenministeriums und Finanzamt - ELA

  • 26. September 1989: Der konservative Parlamentarier und Sprecher der regierenden Nea Demokratia Pavlos Bakojannis erschossen - 17N

  • 2. November 1989: zwei fehlgeschlagene Bombenanschläge auf den Polizeigeneral Antonopoulos - ELA

  • 8. Dezember 1989: Bombenanschlag auf Polizeistation Athen - ELA

  • 24. Dezember 1989: 17N-Kommando erobert in einem Militärdepot sechzig Bazookaraketen, große Mengen Waffen und Sprengstoff - 17 N

1990

  • 5. Februar 1990: Überfall auf das Kriegsmuseum von Athen, bei dem Raketenwerfer erbeutet werden. - 17N

  • 19. Februar 1990: Hinrichtung des Knastpsychiaters und Folterers Maratos - Revolutionäre Solidarität

  • 3. April 1990: Bombenanschläge auf das Gebäude der staatlichen Gewerkschaft, Finanzministeriums, Industrie und Handelskammer in Athen und Thessaloniki - ELA und 1.Mai

  • 15. Mai 1990: Bombenanschläge in der Nähe von Häusern von Personen des militärisch-industriellen Komplex - 17N

  • 10. Juni 1990: Die erste Rakete trifft die Procter&Gamble-Zentrale in Athen - 17N

  • 20. November 1990: Fehlgeschlagener Raketenangriff auf den Reeder Vardis Vardinogiannis wegen einem Arbeitsunfall, bei dem Hafenarbeiter ihr Leben verloren. - 17N

  • 16. Dezember 1990: Raketenangriff auf die Büros der Europäischen Union. -17N

1991

  • 24. Januar 1991: Anschläge gegen die Büros des französischen Militär-Attachès, die britische Bank Barclays und verschiedene Citybanken, gegen den Irak-Krieg - 17N

  • 28. Januar 1991: Bombenangriff auf eine us-amerikanische Versicherungsagentur und gegen ein American Express Büros - 17N

  • 29. Januar 1991: Rakete gegen den Hauptsitz von BP - 17N

  • 11. März 1991: Zerstörung von fünf Touristen-Bussen - 17N

  • 12. März 1991: ferngesteuerte Bombe tötet US-Air Force Mayor Roland Steward - 17N

  • 31. März 1991: Rakete ins Pentelikon Hotel - 17N

  • 31. März 1991: drei Bomben auf City-Banken in Athen - ELA und 1.Mai

  • 1. April 1991: Bombenanschlag auf UNO-Gebäude - ELA/1.Mai

  • 3. April 1991: fünf Brand- und Sprengsätze, einer davon vor der französischen Botschaft - ELA/1.Mai

  • 25. April 1991: Versenkung des Schleppers Karapipers 6 im Hafen von Perama - 17N

  • 2. Mai 1991: Raketen auf die Büros von DEI - 17N

  • 7. Mai 1991: 2 Raketen auf die deutsche Firma Siemens in Marussi - 17N

  • 16. Mai 1991: Raketen gegen die Halyps Zement Firma - 17N

  • 28. Mai 1991: 2 Raketen auf die Brauerei der deutschen Firma Löwenbräu in Atalalantie -17N

  • 2. Juni 1991: Raketenanschläge auf zwei Ölraffinerien in Korinth - 17N

  • 5. Juni 1991: Der Herausgeber der Eleftherotypia, Seraphim Fyntanidis kommt wegen der Veröffentlichung von Anschlagserklärungen des 17. November ins Gefängnis

  • 24. Juni 1991: sechs verletzte Polizisten wegen Bombenanschlag in Athen - ELA/1.Mai

  • 16. Juli 1991: Angriffe auf türkische Diplomaten, aus Solidarität mit der türkischen revolutionären Bewegung und anlässlich des Jahrestags der Besetzung Zyperns durch das türkische Militär. - 17N

  • 16. Juli 1991: vier Bomben auf Büros von Lebensversicherungen - ELA/1.Mai

  • 7. Oktober 1991: Exekution des türkischen Diplomaten Cetin Gorgu - 17N

  • 2. November 1991: Raketenangriff auf einen Bus der MAT. Ein Toter (Nikos Varis) und sieben Verletzte. Anlass waren die Aktionen der Polizei gegen streikende ArbeiterInnen und SchülerInnen. - 17N

  • 17. November 1991: doppelter Anschlag auf Büro von DEI- nationale Elektrizitätsgesellschaft und nationales Versicherungsamt IKA - ?

  • 20. November 1991: Schiesserei mit der Polizei, nach versuchter Festnahme bei einem versuchten Autoklau - 17N

  • 8. Dezember 1991: Raketenangriff gegen Firma Biochalko - 17N

1992

  • 12. Februar 1992: versuchter Bombenanschlag auf Nachtclub - ELA/1.Mai

  • 26. Februar 1992: Bombenanschlag auf Polizeibus – 19 Polizisten verletzt - ELA/1.Mai

  • 17. März 1991: zwei Brandsätze auf das Auto des Vorsitzenden des EG-Büros und das Auto eines Diplomaten, eine Bombe auf die nationale Bank Griechenlands - ELA/1.Mai

  • 20. März 1992: zwei Bombenanschläge - ELA/1.Mai

  • 30. März 1992: zwei Bomben auf Gerichtsgebäude in Thessaloniki - ELA/1.Mai

  • 31. März 1992: zum 2. Mal Angriff auf den Nachtclub - ELA/1.Mai

  • 14. Juli 1992: missglückter Raketenangriff gegen den konservativen Wirtschaftsminister Ioannis Paleokrassas. Tod eines unbeteiligten Passanten (Thanos Axarlian), was zu heftigen Kritiken am 17. November führte - 17N

  • 31. November 1992: Raketenanschlag auf das Finanzamt von Nea Philadelphia - 17N

  • 3. Dezember 1992: Anschlag auf das Finanzamt von Maroussi - 17N

  • 21. Dezember 1992: Knieschuss auf den konservativen Abgeordneten Eleftherios Papadimitriou wegen seiner Rolle bei der Privatisierung staatlicher Unternehmen. - 17N

1993

  • Februar – März 1993: Raketenangriffe auf fünf Finanzämter und Fahrzeuge - 17N

  • 24. Februar 1993: misslungener Bombenanschlag auf zwei griechische Banken - ELA/1.Mai

  • 23. März 1993: zwei Bomben auf das Handelsministerium - ELA/1.Mai

  • 7. April 1993: vier Spreng- und drei Brandsprengsätze auf sieben Busse der Athener Verkehrsbetriebe - ELA/1.Mai

  • 1. Oktober 1993: zwei Bomben im Gebäude Athener Verkehrsbetriebe - ELA/1. Mai

1994

  • 24. Januar1994: Erschießung des ehemaligen Vorsitzenden der griechischen Bank Michalis Vranopoulos - 17N

  • 3. Februar 1994: Bombenanschlag im Goetheinstitut - ELA/1.Mai

  • 16. März 1994: Anschlag auf das Gebäude „europäischer Forschungen“ und das französische Institut - ELA/1.Mai

  • 11. April 1994: Raketen gegen die Athener Niederlassungen von Alico und den Nationalen Niederlanden, am gleichen Tag wurden zwei Raketen gefunden gegenüber des britischen Flugzeugträgers Arc Royal - 17N

  • 21. April 1994: zwei Spreng- und Brandbomben auf Autos der französischen Akademie und eine nicht explodierte Bombe auf Auto der niederländischen Botschaft - ELA/1.Mai

  • 21. April 1994: Bombenanschlag auf einen LKW vor der Firma Miele - 17N

  • 24. April 1994: Bombenanschlag auf das Gebäude der UNO - ELA/1. Mai

  • 25. April 1994: nicht explodierte Bombe auf die griechische Ausländerbehörde, die zur UNO gehört - ELA/ 1.Mai

  • 18. Mai 1994: eine Rakete richtet im Büro von IBM Sachschaden an - 17 N

  • 7. Juni 1994: nicht explodierte Bombe auf die Botschaft von Belgien - ELA/ 1.Mai

  • 24. Juni 1994: Bombe auf das neue Gebäude der EU - ELA/ 1. Mai

  • 4. Juli 1994: Exekution des höchsten türkischen Diplomaten Omer Haduk Sipahioglou als Vergeltung für einen Mord durch den türkischen Geheimdienst. - 17N

  • 11. Juli 1994: Bombe auf Gebäude der Allianz - ELA/1.Mai

  • 19. September 1994: Bombenanschlag auf Polizeibus, ein Polizist tot und 12 verletzt - ELA/1. Mai

  • 6. Dezember 1994: Bombe auf ein Finanzamt in Athen - ELA/1.Mai

  • 21. Dezember 1994: Bombe auf eine Finanzamt in Piräus - ELA/1.Mai

1995

  • 24. Januar 1995: Anschlag auf Athener Universität - letzte Aktion von - ELA/ 1. Mai

  • 15. März 1995: Raketenangriff auf den Fernsehsender MEGA wegen der „volksfeindlichen Propaganda der Massenmedien“ - 17 N

1996

  • 15. Februar 1996: Rakete gegen die US-Botschaft - 17 N

1997

  • 11. Mai 1997: Bombenanschlag auf die Wasserpolizei in Piräus - Revolutionäre Zellen

  • 28. Mai 1997: Exekution des Reeders Kostas Peratikos wegen seinem Beschluss, seine Werften zu schließen und alle Arbeiter/innen zu entlassen - 17 N

  • 19. August 1997: Bombenanschlag auf das Büro des Ex-Innenminister Stelios Papathemelis - Revolutionäre Zellen

  • 24. November 1997: Bombenanschlag auf das Büro einer nationalen Organisation des Ex-Vorsitzenden der Richtereinigung Kokinos - Revolutionäre Zellen

  • Dezember 1997: Festnahme des Anarchisten Nikos Maziotis wegen Bombenanschlag auf das Handelsministeriums

1998

  • 3. Februar 1998: Bombenanschläge auf zwei Mc Donald-Filialen - 17N

  • 19. Februar 1998: Bombenanschlag auf das Büro von General Motors - 17 N

  • 8. April 1998: Raketenangriff auf die Citybank - 17N

  • 12. Mai 1998: Bombenanschlag auf Chrysler und Opel - 17N

  • 28. Juni 1998: Schusswaffeneinsatz auf ein Gerichtsgebäude - Rote Linie

  • 30. Juni 1998: Bombenanschlag auf das Gebäude des Bildungsministeriums (zuständig für die Einstellung von Lehrern), drei Polizisten verletzt - Revolutionäre Zellen

  • 29. Dezember 1998: Bombenanschläge auf City-Bank und Barclays - Revolutionäre Zellen

1999

  • 1. April: misslungener Raketenangriff gegen das zentrale Pasok -Büro in Athen - 17N

  • 3. April 1999: Bombenanschlag auf lokales Büro von PASOK - 17N

  • 24. April 1999: Schusswaffeneinsatz auf Büro der UNO - Rote Linie

  • 27. April 1999: Bombenanschlag auf Hotel Intercontinental gegen das Economist-Forum, Unfall auf Grund polizeilicher Verantwortung, eine Frau tot - Revolutionäre Zellen

  • 5. Mai 1999: Raketenangriff gegen die Chase Manhattan, Midland und die Banque National de Paris - 17N

  • 7.Mai 1999: Bombenanschlag gegen niederländischen Botschafter - 17N

  • 9. Mai 1999: Schusswaffeneinsatz auf InterAmerika (Versicherungsfirma) und American Express - Rote Linie

  • 16. Mai 1999: Raketenangriff gegen den Wohnsitz des deutschen Botschafters in Athen - 17N

  • 19. Dezember 1999: Bombenanschlag auf Texaco - Revolutionäre Zellen

2000

  • 28. Februar 2000: Bombenanschlag auf Firma METKA (hat mit den Gruben in Kosovo zu tun) - Revolutionäre Zellen

  • 5. März 2000: Anschlag auf die Baufirma AKTOR - Revolutionäre Zellen

  • 8. Juni 2000: Exekution des britischen Militärattachés Stephen Saunders wegen seiner Rolle im Jugoslawienkrieg - 17N

  • 14. Oktober 2000: nicht explodierte Bombe gegen Ex-Minister für Schifffahrt Sumakis - Revolutionäre Zellen

  • 13. November 2000: drei Bombenanschläge auf zwei amerikanische Banken und gegen das Atelier eines Bildhauers, der für die amerikanische Botschaft gearbeitet hat - Revolutionäre Zellen

2002

  • 29. Juni 2002: Verhaftung des schwer verletzten Savas Xiros und danach Zerschlagung des 17N

  • 10. Juli 2002: Bombe vor einer Filiale der „Hellas Flying Dolphin“ in Piräus – Neuer ELA

2003

  • Februar 2003: Verhaftung von Mitgliedern des ELA und damit Zerschlagung

  • 12. Juni 2003: Angriff auf Büros der Versicherung „Alico“ in Athen - Revolutionäre Aktion aus dem Volk, LED

  • 6. September 2003: doppelter Anschlag auf die Gerichtsgebäude in Athen, ein Polizeibeamter leicht verletzt - Revolutionärer Kampf, EA

  • 11. November 2003: Polizei entschärft einen Sprengsatz vor der Filiale der Citibank im Athener Stadtteil Zografou - Organisation Christos Kasimis

2004

  • 14. März 2004: Bombenanschlag auf die Citybank, Athen - Revolutionärer Kampf, EA

  • Mai 2004: dreifacher Bombenanschlag auf die Polizeistation des Athener Stadtteils Kalithea, 100 Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in Athen - Revolutionärer Kampf, EA

  • 29. Mai 2004: Unbekannte deponieren ein Bombe in den Gebäuden der Anwaltskammer von Larissa

  • Juni 2004: Bombenanschlag auf die Geschäftsstelle der Automobilfirma Rover in Athen – LED

  • 29. Oktober 2004: Anschlag auf zwei Polizeibusse in Athen scheitert - Revolutionärer Kampf, EA

  • Dezember 2004: Bombenexplosion am Grundstück von Technical Olympic in der südlichen Vorstadt von Athen, Alimos (Baufirma), gegen Olympia - Revolutionäre Volksaktion

  • 11. Dezember 2004: Bombe explodiert im technischen Service der Olympic Airways

2005

  • 24. Mai 2005: Bombenexplosion an dem Bürogebäude von J&P Avax in Ambelokipi (Baufirma), 150 Meter entfernt von der Athener Polizeizentrale, gegen Olympia - Revolutionäre Volksaktion

  • 2. Juni 2005: Bombe explodiert vor dem Athener Arbeitsministerium -Revolutionärer Kampf, EA

  • Juli 2005: Bombenexplosion an einer Baustelle der Aktor Baufirma in Petralona, nah am Stadtzentrum von Athen, gegen Olympia - Revolutionäre Volksaktion