Veranstaltung
Prozess gegen ELA
Prozess gegen 17.November
Haftbedingungen
Solidarität
Staat&Repression
Presse
Erklärungen
Fotos und Plakate
Hintergrund
Aktuelles
Europäisches Sozialforum
in Athen 2006


MAIL

Politische Gefangene aus dem anarchistischen Spektrum:

Seit Juli 2005 sitzen die drei anarchistischen Aktivisten

Giorgos Kalaitzidis,

Petros Karasarinis

Panajiotis Aspiotis

in verschiedenen Gefängnissen ein.

Sie wurden bei im Zusammenhang mit der Beseitigung einer der Polizei entwendeten Schildes verhaftet.

Die Behörden werfen ihnen nun die Beteiligung an allen Molotow-Anschlägen in Athen seit 1996 vor.

Seit Anfang Februar 2006 sitzt auch Nikos Kountardas wegen des Vorwurfes der Beteiligung an einem Anschlag auf den griechischen Gewerkschaftsvorsitzenden Polyzogopoulos ein.

Der Gewerkschaftsfunktionär war dabei von etwa 15 Personen schwer zusammengeschlagen worden. Für seinen Mitangeklagten Stelios Malindretos hat die Verteidigung Freilassung aufgrund offensichtlicher Geistesgestörtheit beantragt.

Diese Gefangenen leiden zwar nicht unter Isolationsbedingungen, teilen dafür aber die menschenunwürdigen Zuständen der Strafgefangenen in den völlig überfüllten Gefängnissen Griechenlands.