Staat und Repression

Veranstaltung
Prozess gegen ELA
Prozess gegen 17.November
Haftbedingungen
Solidarität
Staat&Repression
Presse
Erklärungen
Fotos und Plakate
Hintergrund
Aktuelles
Europäisches Sozialforum
in Athen 2006


MAIL

Chronologie der bekannt gewordenen Vorfälle an den Grenzen Griechenlands

Grenzbericht 2- Griechenland- Oktober 2006

26.07.2006 Zwei Minen Tote. Alexandroupolis

Schon wieder haben zwei Flüchtlinge mit Ihrem Leben bezahlt, die ein besseres Leben weit weg von ihrer Heimat suchten. Nach einer Meldung der griechischen Armee sind die zwei Männer um 4.15 morgens in die Minenfelder bei Kastanies in Orestiada gegangen, eine Mine ist explodiert, so dass beide tot waren. Um die Toten zu bergen mussten Spezialeinheiten der Minenräumungseinheit Land TENX , hinzukommen. Die Leichen wurden dann ins Krankenhaus von Didimothicho gebracht. Die Meldung erwähnt, dass das Minenfeld die nötige leuchtende Beschilderung hatte in Griechisch und Englisch und einen doppelten Zaun. Bis abends waren die Leichen nicht identifiziert, weil sie keine Dokumente bei sich trugen.

Eleftherotypia 26.07.2006

22.09.2006 –Autobahn Thessaloniki_Kavala

Die Polzei in der Nordgriechischen Stadt Kavala hat 81 illegale Menschen festgenohmen nachdem der LKW der sie transportierte gegen den vor ihm fahrenden LKW geprallt war. Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn Thessaloniki-Kavala am 18 September. Nach dem Unfall flüchtete der Fahrer und verliess die Flüchtlinge. Sie kommen aus verschiedenen asiatischen und afrikanischen Ländern und waren beim Fluß Evros nach Griechenland gekommen. Jeder hatte 3.000 Dollar an eine nicht identifizierte Person in Istanbul bezahlt, die ihnen half nach Griechenland zu kommen. Der flüchtige Fahrer wurde von der Polizei festgenohmen und sein LKW beschlagnahmt. Die Prozedur für die Abschiebung der 81 läuft. Athens News 22.09.2006

19.09.2006 Insel Evia-

Die Wasserschutzpolzei hat 43 Flüchtlinge festgenommen und zwei Menschen denen vorgeworfen wird, dass sie Fluchthilfe geleistet haben, auf eine Yacht in der Nähe der Insel Evia. Das Ministerium der Marine hat nicht bekannt gegeben, aus welchen Ländern die Flüchtlinge kommen, nur dass die zwei Männer 35 und 44 Jahre alt wären. Die unter ukrainischer Flagge laufende Yacht LOTOS wurde beschlagnahmt und die zwei Männer wurden wg. Fluchthilfe angezeigt, wärend die Flüchtlinge in die Regierungs-Erstaufnahmelager gebracht wurden.

Athens News 22.09.2006

20.09.2006 Insel Samos

Die Polizei hat 20 Männer aus Afghanistan festgenommen, die Fluchthelfer konnten sich schon entfernen.

Athens News 22.09.2006